+41 79 209 78 86 info.bowier-trust@mailbox.org Allmeindstrasse 11, 8716 Schmerikon

Projekt für mehr Sicherheit und Reintegration: mit und für Liberias ehemalige Kindersoldaten, den Motorcyclists

Erfolgreicher erster Workshop und ständige Arbeitsgruppe

in enger Kooperation mit Polizei, Anführern der Motorcyclists* und BTFS

Am Donnerstag, 8. Februar 2018 fand ein Workshop mit rund 40 Motorcyclists statt. Die gemeinsame Leitung des Workshops erfolgte durch die lokale Polizei (Zone8 Base), unter dem Kommando von C/Supint. Kerkula sowie die „Chefs“ der Motorcyclist, moderiert und durch unsere Stiftung BTFS unterstützt .

Die Motorcylistst und Polizei erklärten sich gegenseitig und diskutierten wie man:

  1. gemeinsam Aktionen planen kann, um die Kriminalität in unserem Zielgebiet der ICA Schule zu reduzieren
  2. die Gegend sicherer machen kann
  3. an der gegenseitigen Beziehung konstruktiv arbeiten kann.

Als Resultat wurde beschlossen, eine ständige Arbeitsgruppe zu gründen:

  1. bestehend aus Motorcyclists, Polizei und BTFS (Bowier Trust Foundation Switzerland)
  2. um die Lage regelmässig zu analysieren
  3. um gemeinsame Themen zu priorisieren
  4. diese Themen in gemeinsame Aktionen zu überführen

Die Bevölkerung wurde via Radio über das Treffen informiert und nächsten Dienstag, 13. Februar 2018 sendet UNMIL Radio einen Beitrag dazu. Zusätzlich wird in der Zeitung Frontpage Africa ein Bericht darüber publiziert.

Die Audio-Recordings wurden von unserem Media Advisor Wiliy Tokpah gesichert und werden für unsere Homepage zur Verfügung gestellt.

« 1 von 6 »

*) Motorcyclists

Die Motorcyclists sind ehemalige Kindersoldaten** unter der Führung von Charles Taylor. Er war einer der grausamsten Herrscher Afrikas, hatte den Beinamen „Schlächter von Liberia“ – nun wurde er endlich für seine Verbrechen verurteilt. (Quelle: Bild

Als Präsident Liberias zog er die Fäden in mehreren blutigen Bürgerkriegen, setzte Kindersoldaten ein und ließ sich mit Blutdiamanten bezahlen. Das UN-Sondertribunal für Sierra Leone hat den Despoten 2012 zu 50 Jahren Haft verurteilt. Taylor ging in Berufung – ohne Erfolg. Die Berufungskammer blieb bei dem Strafmaß von 50 Jahren. (Quelle Süddeutsche Zeitung)

**) Definition Kindersoldaten:

Kindersoldaten sind „alle Personen unter 18 Jahren, die von bewaffneten Streitkräften oder Gruppen rekrutiert oder benutzt werden (…), unter anderem als Kämpfer, Köche, Träger, Boten, Spione oder zu sexuellen Zwecken.“

Quelle: Pariser Prinzipien des UN-Kinderhilfswerks UNICEF. Die Definition wird ebenfalls von Nichtregierungsorganisationen (NGO) wie Child Soldiers International oder dem Deutschen Bündnis Kindersoldaten vertreten.


12. Februar – RED HAND DAY

Internationaler Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten

In Liberia gehört der 14 jährige Bürgerkrieg hoffentlich für immer der Vergangenheit an. Dieser dauerte von 1989 bis 2003. Nach dem Bürgerkrieg und der Ebola-Epidemie haben dieses Jahr die ersten demokratischen Präsidentschaftswahlen stattgefunden.

Dennoch werden hunderttausende Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt dazu missbraucht, als Soldaten in Kriegen und bewaffneten Konflikten zu kämpfen. Auf ihr Schicksal macht jedes Jahr am 12. Februar der Internationale Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten aufmerksam. Bitte lesen Sie dazu den ganzen Bericht auf der Homepage der deutschen Bundeszentrale für politische Bildung.

Die Bowier Trust Foundation Switzerland setzt sich als NGO aktiv für die Reintegration ehemaliger Kindersoldaten in Liberias rechtsstaatliche Gesellschaft ein. Taylors ehemalige Soldaten sind heute zwischen 25 und 35 Jahren alt, teilweise wurden diese ehemaligen Kindersoldaten bereits mit 9 Jahren zwangsrekrutiert. 

Links:

EDA – Schweizer Einsatz für Kindersoldaten

EDA: Schweizer Aktionsplan für den Schutz von Kindern: EDA_Strategie_Kindersoldaten_141007_DE

Child Soldiers International

deutsche Bundeszentrale für politische Bildung

United Nations – Uniting for Youth