+41 79 209 78 86 info.bowier-trust@mailbox.org Allmeindstrasse 11, 8716 Schmerikon

Schulprojekt Immanuel Christian Academy (ICA): Wasserversorgung und sanitäre Infrastruktur

BTFS widmet US $ 60.000 WASH (Water & Sanitation for Health) Projekt der SD Cooper Community

Willie N. Tokpah/0777039231 (willie.tokpah@frontpageafricaonline.com)

www.butti.ch
« 1 von 19 »

Der Traum der Bevölkerung der SD Cooper Gemeinde mit ihren sechs Blocks, sauberes Trinkwasser zu bekommen, ist nach dem Bau und der Einweihung eines 60.000 US-Dollar-Wasserprojekts der Stiftung Bowier Trust Foundation Schweiz (BTFS) mit dem Pilotprojekt an der Immanuel Christian Academy und Immanuel Kirche (ICA) Realität geworden.

Sicheres Trinkwasser zu finden ist für die Bewohner der Gemeinde eine große Herausforderung, da sie manchmal gezwungen sind, während der Trockenzeit weite Strecken zu Fuss zurückzulegen, nur um Wasser zu holen. Die wenigen Brunnen die in der Trockenzeit noch Wasser geben, gehören einem Besitzer und der verkauft die Gallone Wasser (3.8 Liter) für rund 5 LIB Dollars (ca. 0.035 CH Franken).

Aber die Errichtung und Inbetriebnahme eines Wasserturms und einer elektrischen Wasserpumpe am Sonntag, dem 17. Juni 2018 in Paynesville, trägt dazu bei, die Schwierigkeiten, vieler Menschen an der ICA-Schule und ihrer Umgebung zu lindern.

Das Gemeindemitglied, Frau Rachael Darzue, erzählte FrontPage Africa, wie es lange ihr Traum gewesen sei, eine Wasseranlage in der Gemeinde zu haben, aber mehrere Appelle an die Regierung und an anderen humanitär tätigen Organisationen im Laufe der Jahre hatten nichts gebracht.

Sie ist der Ansicht, dass das Projekt von BTFS hilft, die Wasserversorgungslage in ihrer Gemeinde zu verbessern und die Not zu lindern, die viele Menschen im Laufe der Jahre bei der Beschaffung von sauberem Trinkwasser erfahren hat.

„Dieses Wasserproblem war Jahr für Jahr, Jahr für Jahr sehr schwierig, und wir mussten die meiste Zeit jeden Tag auf Wassersuche gehen. Die meisten unserer Brunnen hier werden in der Trockenzeit trocken, unsere Kinder werden oft krank von dem unreinen Wasser, das wir zum Trinken benutzt haben, sagte Frau Darzue. „

Gott sei Dank, dass diese Organisation zu unserer Rettung gekommen ist, und wir selbst stellen sicher, dass der Turm und die Pumpe gut versorgt sind, damit wir während der Trockenzeit nicht leiden müssen, um sauberes Trinkwasser zu bekommen. Sie sagte, dass die Mitglieder der Gemeinschaft in der Trockenzeit normalerweise kein sauberes Wasser bekommen, weshalb sie gezwungen sind, schmutziges Wasser als Alternative zu verwenden.

BTFS hat aber nicht einfach nur ein Wasserprojekt realisiert, vielmehr entstand eine enge Zusammenarbeit mit der Immanuel Christian Schule, an der ca. 320 Kinder der umliegenden sechs Gemeinden an der SD Cooper Road zur Schule gehen.

Die Immanuel Christian School verfügt jetzt über eine moderne Latrine-Einrichtung, die von BTFS im Rahmen des Pilotprojekts gebaut wurde, um sicherzustellen, dass die Kinder an der Schule von nachhaltigen Wasser-, Sanitär- und Hygieneeinrichtungen profitieren.

Dieses WASH (Water and Sanitation for Health)-Projekt gehören laut der Organisation zu den drei Säulen der BTFS Aktivität, nämlich: Gesundheit, Sicherheit und Bildung in Liberia und wurden vom Rotary Club Switzerland, Distrikt 2000, finanziert.

Es wurde innerhalb von zwei Monaten umgesetzt, und BTFS erklärte, es beabsichtige, innerhalb kurzer Zeit mit ihrem Partner, Parker Group, weitere fünf Handpumpen in umliegenden Gemeinden einzuführen.

Es wird erwartet, dass das Wasserprojekt den Mitgliedern der Gemeinschaft aus verschiedenen Umgebungen innerhalb von SD Cooper und Schulen, die näher an seinem Standort liegen, dient.

Die SD Cooper Community hat ihren Sitz in Paynesville und gehört zu mehreren Gemeinden im Bezirk 6 des Bezirks Montserrado, die sich immer noch für sauberes Trinkwasser und gute Latrinenanlagen einsetzen.

Der an der Einweihungsfeier anwesende Kongress-Abgeordnete Samuel Enders sagte, dass die öffentliche Highschool von Kendeja in Paynesville mit ähnlichen Wasser- und Sanitärproblemen konfrontiert ist und schnelle Aufmerksamkeit benötigt. Auch ein Appell eines Sprechers der «Motorcyclist Union» forderte, dass BTFS nicht nur an der SD Cooper Road tätig sein soll.

Anlässlich seiner Rede an der Einweihungsfeier nannte Kongress-Abgeordneter Enders Wasser und sanitäre Einrichtungen als integrale Bestandteile der menschlichen Existenz und müssen in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft berücksichtigt werden.

„Diese Gemeinschaft und Schule steht an einem kritischen Punkt und benötigt sauberes Trinkwasser. Kinder brauchen Wasser für Körperhygiene aber Wasser ist nicht da. Ich weiß es genau, denn wenn man in die Kendeja Schule geht, gibt es kein Badezimmer, es gibt kein Wasser, wenn man zu den anderen Schulen geht, gibt es vielleicht nur eine Handpumpe – sofern der Brunnen nicht trocken ist“, sagte Enders.

„Zu dieser Zeit ist es lobenswert und wichtig, dass Eltern ihre Kinder in unseren Bezirk und in diese Immanuel Schule schicken. Unser Präsident wird begeistert sein, unsere Ältesten dieses Bezirks werden begeistert sein. Wir sind dankbar und möchten uns bedanken, dass BTFS mit uns zusammen arbeitet. An die Adresse von BTFS Präsident Walz gerichtet sagte Enders: «Sie hätten an irgendeine andere Gemeinde denken können, aber sie haben uns berücksichtigt. „

Der Abgeordnete Enders wies darauf hin, dass die WASH-anlage der Gemeinde helfen wird, einige Probleme zu überwinden, die mit wasserkontaminierten Krankheiten verbunden sind, und den schlechten Latrinenzustand auf dem Campus der Immanuel Christian Academy zu lindern.

Der stellvertretende Minister für auswärtige Angelegenheiten im Außenministerium, B. Elias Shoniyin, sieht in dem Projekt einen großen Beitrag für die Bemühungen der liberianischen Regierung, die Lebensbedingungen ihrer Bürger zu verbessern (er sprach damit die «pro-poor agenda» an).

Minister Shoniyin beschrieb es als ein Plus für die Liberia-Switzerland Corporation und schrieb einen Großteil der gesundheitlichen Herausforderungen in Liberia der Unzugänglichkeit von sauberem Trinkwasser zu, von dem er glaubt, dass es grosse negative Auswirkungen auf das Leben der Bürger hat.

Er erklärte, dass Liberia das Ziel der nachhaltigen Entwicklung bis 2030 möglicherweise nicht erreichen könne, wenn das Problem des sicheren Trinkwassers noch immer groß sei.

„Im Namen der Regierung von Liberia, wie wir diese WASH-Plattform heute widmen, sagen wir, dass Wasserherausforderungen Auswirkungen auf unser Leben, unsere Bildung, Gesundheit und Lebensunterhalt sowie Wachstum haben“, erklärte Minister Shoniyin.

„Indem BTFS Wasser in diese Gemeinschaft gebracht hast, hat BTFS dazu beigetragen die Lebensqualität in dieser Gemeinschaft zu erhöhen. Die Arbeit von BTFS unterstützt die Kinder und die Frauen dieser Gemeinschaft in ihrem Streben nach besseren Lebensbedingungen. “ Minister Shoniyin ist auch besorgt über die Nachhaltigkeit und Pflege der Einrichtungen für eine langfristige Nutzung und drängt die Community-Mitglieder, sie richtig zu behandeln.

Bei der Einweihungszeremonie zeigte sich BTFS-Präsident Felix Walz erfreut über die Entwicklung und das Ergebnis des Pilotprojektes, welches dank der Unterstützung von Rotary Clubs Schweiz, Distrikt 2000, Entwicklungsaktivitäten in Liberia erlauben.

Walz sagte zu den an der Feier anwesenden Menschen, dass jetzt die wichtigste Zeit ist und nicht irgendwann später. Mit Leidenschaft, Strukturen und einem Plan sollen solche Initiativen zu Gunsten der Notleidenden gefördert werden.

«Ich sage immer: Habe einen Plan im Leben, nutze die Stärke der BTFS Familie (Root-Family), die mit grosser Hingabe und Motivation die täglichen Herausforderungen überwunden; die notwendigen Schritte zur Realisierung dieses Pilot-Projektes ermöglicht hat und nun hilft, das Projekt Nachhaltig zu machen.» Felix sagte, es sei traurig, dass Liberia, ein Land, das er seit Jahren liebt, in den Bereichen sauberes Trinkwasser, Zugang zu Elektrizität und akzeptable Sicherheitsbedingungen (namentlich für Frauen und Kinder) weit rückständig sei.

Das 60.000 US-Dollar-Projekt unterstützt das BTFS-Programm für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung nach mehreren Treffen und Sensibilisierungskampagnen, die von BTFS mit Stakeholdern und Gemeinschaftsbewohnern in den vergangenen Monaten durchgeführt wurden.

Nach der Genehmigung durch die WASH-Sektorgruppe der Immanuel Schule, wird die neue ICA Anlage als geeignetes «Vorzeigemodell» gesehen, das Tausenden von Menschen in der Gemeinde dienen könnte. Daher hat der Institutionsausschuss (mit den betreffenden Gemeinden) von ICA 2017 einen globalen Zuschuss für die langfristige Instandhaltung des Projekts genehmigt.

 


Der Beginn des BTFS Projektes an der Immanuel Christian Academy (ICA) in der SD Cooper Gemeinde, Paynesville war am 7.  Mai 2018. Sinn und Zweck ist die Sicherstellung der Wasserversorgung und die Konstruktion einer funktionierenden sanitären Infrastruktur für die Anwohner der SD Cooper Gemeinde. Der Zugang zu qualitativ gutem Trinkwasser und einer sanitären Infrastruktur wird das beschwerliche Leben der Anwohner erleichtern. Die Wasserversorgung, insbesondere während der Trockenzeit stellt zuweilen eine grosse Herausforderung dar.  Die Toiletten-Anlage werden vor allem auch die Hygiene-Situation in der Schule verbessern.

Water supply and sanitation infrastucture
Day 1: the project begun at Monday, May 7
« 1 von 11 »


  • Wasserversorgung / Gesundheit Hygiene / nachhaltige Schmutzwasser Entsorgung
  • Enger Miteinbezug der sechs umliegenden Gemeinden und der Nationalen Polizei
  • Unterstützt von ROTARY Clubs aus der Schweiz und Monrovia
  • Begleitet von einem Baufachmann der BUTTI AG, Pfäffikon. Mit der administrativen Leitung wurde unser kompetentes Management Team Liberia betraut
  • Basierend auf einer verbindlichen Vereinbarung (MoU BTFS & ICA) zur Regelung der Zuständigkeiten und termingerechten Umsetzung der definierten Bauarbeiten (Start Ende April 2018 mit Brunnenbohrung, Wasserturm, Sanierung Septictank, neue WCAnlage)

201803_Dossier_Lowres_200dpi

201803_Beilage Projektübersicht

201803_WWBrief an alle Go_nner und Freunde BTFS

Bauplan / Construction Plan
« 1 von 4 »