+41 79 209 78 86 info.bowier-trust@mailbox.org Allmeindstrasse 11, 8716 Schmerikon

Spende und Unterstützung von Liberia Cement Corporation (Cemenco)

BTFS-CEMENCO Partnership on Course

Liberias grösster Cement-Produzent spendet unserer Stiftung 1,200 Säcke von Cement und leistet somit einen wichtigen und aktiven Beitrag für die Sicherstellung der Wasserversorgung und den Bau von sanitären Anlagen. Diese Übereinkunft zu dieser Partnerschaft wurde während eines Treffens mit unserem Stiftungsratspräsidenten Felix Walz, dem Leitenden BTFS Administrator Hamnson Gaye und anderen getroffen. Initialisiert wurde dieses Treffen durch Rotary Mitglieder in der Schweiz zusammen mit dem CEO von Liberia Cement Corporation (CEMENCO). Felix Walz schätzt diese wertvolle Spende des Liberianischen Cement Produzenten sehr, es ermöglicht die Umsetzung des Pilot Projektes in der SD Cooper Gemeinde, Paynesville.

Lesen Sie mehr zu unserem Wasserversorgungs Projekt und dem Bau von Sanitären Anlagen. Einen ganz herzlichen Dank an Butti Bau und den Bau Ingenieur Michael Stutz für die wertvolle Unterstützung bei diesem Bauprojekt!


Heidelberg Cement Afrika, Liberia

Liberia Cement Corporation (Cemenco) operates one grinding plant in the capital Monrovia. The company is one of the main suppliers in the country. The engagement dates back to 1968, and the number of employees is approximately 60.

Product

Portland Cement (ASTM) packed in 50kg bags

Distribution

Cemenco has established a network of 30 distributors, 5 of which serve rural Liberia and the rest are located in and around Monrovia. Distributors provide their own vehicles for transporting cement to their depots.


Heidelberg Cement Group Afrika

Die Geschichte von HeidelbergCement in Afrika reicht bis in die Mitte der 1960er Jahre zurück, als Scancem International die ersten Beteiligungen erwarb. Die Aktivitäten wurden nach und nach auf mehrere Länder südlich der Sahara ausgeweitet. 1999 wurde Scancem International von HeidelbergCement übernommen. Heute ist HeidelbergCement der führende Zementhersteller in Westafrika. HeidelbergCement betreibt in Afrika ein Netzwerk von 12 Produktionsstandorten in neun Ländern und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung dieser Länder.

Länder und Werke

Benin Mahlwerk in Cotonou
Burkina Faso Mahlwerk in Ouagadougou
Demokratische Republik Kongo Integrierte Zementwerke in Lukala und Kabimba
Ghana Mahlwerke in Tema und Takoradi
Liberia Mahlwerk in Monrovia
Mosambik Mahlwerk in Beira
Sierra Leone Mahlwerk in Freetown
Tansania Integriertes Zementwerk in Dar es Salaam
Togo Klinkerwerk in Tabligbo, Mahlwerk in Lomé